Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Tagesablauf Verkäufer/in

Logo https://ta.planet-beruf.de/tagesablauf-verkaufer-in-13136

Tagesablauf Verkäufer/in

▲▼

Zum Anfang
Ich bin im 2. Ausbildungsjahr zur Verkäuferin in einem Discounter. Mir gefällt besonders, wie abwechslungsreich meine Aufgaben sind.

Schau mir doch für einen Tag zu!
Zum Anfang
Zum Anfang
Heute bin ich zuerst fürs Backen eingeteilt. Auf einer Liste sehe ich nach, wie viele Backwaren ich von welcher Sorte backen soll. Heute sind es besonders viele Brötchen, weil wir eine Aktion haben und wahrscheinlich mehr verkaufen werden. Ich backe auch Brot, Brezeln, Croissants und süße Teilchen. Die Teiglinge sind bereits vorbereitet, sodass ich sie nur noch in den Ofen schieben muss. Die Reihenfolge hängt von der Ruhezeit ab. Danach putze ich den Backraum.
Zum Anfang
Ich löse eine Kollegin an der Kasse ab. Ich begrüße die Kunden freundlich und scanne die Waren. Dabei werfe ich einen Blick in den Einkaufswagen. Denn manchmal übersehen die Kunden kleine Artikel. In der Kasse ist eine Waage eingebaut. Damit wiege ich Obst und Gemüse. Möchte ein Kunde mit Karte bezahlen, stelle ich das auf dem Display der Kasse ein. Ab einem bestimmten Betrag kann man auch Geld abheben. Dann drücke ich auf dem Display auf "Cashback" und der Kunde gibt am Lesegerät seine PIN-Nummer ein.

Nun mache ich eine Stunde Pause.
Zum Anfang
Bei unserem Frischesortiment sind uns Frische und Qualität sehr wichtig. Daher kontrollieren wir mehrmals täglich unser Obst und Gemüse, ob sie unseren Ansprüchen entsprechen. Ich prüfe zum Beispiel, ob die Bananen dunkle Stellen haben. Zu Schichtbeginn werden Obst und Gemüse auch nach Frische sortiert. Das heißt, manche Artikel müssen noch am selben Tag verkauft werden oder werden weggeworfen.
Zum Anfang
Unsere Filialen werden täglich mit Ware beliefert, die in die Regale geräumt werden muss. Mit einem Hubwagen hole ich Paletten aus dem Lager. Darauf stehen die Kartons mit der Ware. Ich räume Brot und andere Produkte ein. Dabei achte ich darauf, dass die Produkte mit dem frühesten Mindesthaltbarkeitsdatum vorne stehen.

Anschließend hole ich Paletten mit Getränken aus dem Lager. Wenn Getränke verkauft wurden, fülle ich die Lücken mit der neuen Ware auf.
Zum Anfang
Wir möchten möglichst wenige Lebensmittel wegwerfen. Deshalb bieten wir Produkte, deren Mindesthaltbarkeitsdatum bald abläuft, günstiger an. Mit einem MDE-Gerät kontrolliere ich Molkereiprodukte sowie die Fleisch- und Wurstwaren. MDE steht für Mobile Datenerfassung. Das Gerät zeigt mir an, welche Artikel bald ablaufen. Diese Produkte rabattiere ich. Sie kosten dann zum Beispiel 50 Prozent weniger. Die rabattierten Produkte lege ich in eine spezielle Box, damit unsere Kunden diese leichter finden.
Zum Anfang

A) circa 10.200 Schritte
B) circa 14.700 Schritte
C) circa 18.500 Schritte


Zur Lösung:  Weiterscrollen





Zum Anfang
Melanie läuft während einer Schicht etwa 14.700 Schritte.
Zum Anfang
Ich habe einen Ausbildungsordner, in dem ich unter anderem meine Wochenberichte sammle. Darin schreibe ich auf, welche Aufgaben ich in der vergangenen Woche erledigt habe und worauf man dabei achten muss. Im Ordner ist auch eine Übersicht mit den Inhalten der Ausbildung, die ich noch lernen werde. Ich bespreche mit meinem Ausbilder den letzten Wochenbericht und erhalte ein Feedback von ihm. Dieses notiere ich im Ordner.

Nun beginnt die Spätschicht und ich habe Feierabend.

Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden