Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Tagesablauf Sportfachmann/-frau

Logo https://ta.planet-beruf.de/tagesablauf-sportfachmann-frau

Tagesablauf Augenoptiker/in

▲▼

Zum Anfang
Sport hat mich schon immer begeistert. Jetzt mache ich die Ausbildung zur Sportfachfrau. Ich mache die Ausbildung an einer Kampfsportschule. Hier lerne ich sogar selber Karate, damit ich entsprechende Kurse leiten kann.

Schau mir doch einen Tag lang zu!

Zum Anfang
Zum Anfang
Als Erstes mache ich einen Kontrollgang. Ich schaue in den Trainingsräumen und in den Umkleiden, ob dort alles passt. Ist noch genügend Seife in den Seifenspendern? Sind genügend Becher bei den Getränken? Bei Bedarf fülle ich nach. Außerdem entleere ich die Mülleimer und hole unsere Post.

Sobald ich damit fertig bin, gehe ich ins Büro. Wenn dort Arbeit angefallen ist, erledige ich das Dringendste.
Zum Anfang
Bei uns kann man hauptsächlich Karatekurse machen. Damit ich den Sport anderen beibringen kann, muss ich ihn natürlich auch beherrschen. Mit Beginn der Ausbildung, habe ich darum angefangen Karate zu lernen. Damit ich und meine Kollegen am Ball bleiben, findet regelmäßig ein Trainertraining statt.

Wir feilen hierbei zum einen an unserem sportlichen Können, zum anderen wird uns beigebracht, wie wir andere Leute professionell trainieren können …
Zum Anfang
… und das mach ich als Nächstes. Ich leite nämlich selbst bereits Kurse. Ich trainiere jetzt die Altersklasse der Drei- bis Fünfjährigen. Vorher mache ich mir Gedanken, wie ich das Training gestalten möchte und bereite alles vor. Mit Hütchen baue ich diesmal einen Parcours auf, den die Kinder durchlaufen können und lege die Pratzen bereit. Das sind Schlagpolster. Ich kann sie mir wie Handschuhe anziehen und die Kinder können kräftig dagegen schlagen und so ihre Schlagtechnik verbessern.
Zum Anfang
A) Hey, ist das nicht ein Schimpfwort!?    
B) Das ist eine Bauchmuskelübung.
C) Das sind Schlagpolster, die zum Trainieren der Schlagtechnik dienen.

Zur Lösung:  Weiterscrollen





Zum Anfang
Zum Anfang
Gleich im Anschluss habe ich den nächsten Kurs. Jetzt trainiere ich die Altersklasse der Sechs- bis Achtjährigen. Vorher räume ich noch alles vom vorherigen Training auf und baue den Trainingsraum um. Nach jedem Training führe ich gleich meine Trainerliste. Hier steht unter anderem, wer alles anwesend war und wie oft.

Sobald ich damit fertig bin, mache ich eine Pause.
Zum Anfang
So, nun ist der sportliche Teil des Tages abgeschlossen. Jetzt mache ich mich an die Büroarbeit. Hierbei fallen ganz unterschiedliche Aufgaben an. Da wir einen neuen Kurs mit neuen Teilnehmern haben, erstelle ich jetzt für sie Karatepässe. Jeder Teilnehmer bei uns hat so einen Pass. In ihm wird beispielsweise vermerkt, welche Kurse bisher absolviert wurden und welchen Gurt jemand hat. Ich trage die Information entsprechend ein und mache einen Stempel dazu.
Zum Anfang
Jetzt sehe ich noch nach, ob beispielsweise neue Anfragen zu Kursteilnahmen oder Rückfragen per E-Mail eingegangen sind und beantworte sie. Wenn ich mir unsicher bin, frage ich meine Kollegin. Anfragen von Eltern beantworte ich am Telefon oder per E-Mail.

Danach mache ich Feierabend.

Zum Anfang
Zum Anfang

Zum Anfang

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden