Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Tagesablauf Maskenbildner/in

Logo https://ta.planet-beruf.de/tagesablauf-maskenbildner-in

Tagesablauf: Maskenbildner/in

▲▼

Zum Anfang
Ich bin im zweiten Jahr meiner Ausbildung zur Maskenbildnerin am Theater. Für die Ausbildung musste ich mich gegen viele Bewerber durchsetzen, ein langes Praktikum am Theater war mein Pluspunkt. Du willst sehen, wie abwechslungsreich meine Arbeit ist?
Komm mit, ich zeige dir, was ich zu tun habe.

Zum Anfang
Zum Anfang
Da ich für die Maske, also Make-Up und Perücken der heutigen Opernaufführung zuständig bin, beginnt mein Arbeitstag erst am Nachmittag.
Mit einem Foto als Vorlage für Form und Farbe knüpfe ich jetzt erst einmal einen Bart. In Abstimmung mit meiner Ausbildungsleiterin habe ich die passenden Haare ausgewählt und zurechtgeschnitten.
Mit einer Knüpfnadel ziehe ich Haar für Haar sorgfältig von unten nach oben durch eine sogenannte Montur, in diesem Fall ein hautfarbener Tüllstoff, und verknote es.

Zum Anfang
Damit die Perücken möglichst gut sitzen, werden sie mithilfe eines Gipsabdrucks vom Kopf und einem Gipskopf passgenau für die einzelnen Darsteller/innen hergestellt. Darauf kann man dann maßgerecht das Tüllnetz befestigen, auf das die Haare geknüpft werden.
In meinem ersten Ausbildungsjahr habe ich eine Perücke für das Ballett angefertigt. Die ist nun frisch gewaschen und ich frisiere sie neu, damit sie für den nächsten Auftritt der Tänzerin, der sie gehört, wieder einsatzbereit ist.

Zum Anfang
Zur Übung für meine Zwischenprüfung fertige ich eine Maske an. Eine Zeichnung dient mir als Vorlage, das ist die sogenannte Figurine. Mit erwärmtem Plastilin habe ich zunächst das Gesicht in groben Zügen modelliert. Wichtig ist dabei, die Körperproportionen richtig wiederzugeben. Jetzt arbeite ich mit Modellierwerkzeugen an den Feinheiten. Wird eine Maske später von einem Schauspieler oder einer Schauspielerin getragen, muss ich beachten, dass man damit gut atmen, sehen und sprechen kann.
Zum Anfang

A) Figurinen sind kleine Figuren aus Plastilin.
B) Die Vorlage für eine Maske nennt man Figurine.
C) Das ist eine Pappmaché-Maske.



Zur Lösung:  Weiterscrollen





Zum Anfang
Unter einer Figurine versteht man die Vorlage für eine Maske.
Zum Anfang
Die Plastilin-Maske ist fertig, jetzt kann ich meine Modellierwerkzeuge reinigen. Morgen werde ich auf das Plastilin mehrere Schichten Papier und Kleister aufbringen. Sobald diese Pappmaché-Maske getrocknet ist, kann ich sie abnehmen und noch etwas in Form schleifen oder Unebenheiten ausbessern. Anschließend wird die Maske bemalt. Ich bin schon auf das Ergebnis gespannt.
Zum Anfang
Für die Aufführung heute Abend schminke ich eine Statistin. Das ist eine Darstellerin, die im Hintergrund bleibt und meist keine Sprech- oder Singrolle hat.
Bei jedem neuen Stück besprechen wir mit der Chefin vorab das Make-up. Es soll zum Kostüm und zur Rolle passen. Die Oper "Rigoletto" zum Beispiel spielt in Italien, also betonen wir die Augen der Darsteller/innen besonders, damit sie italienisch aussehen.
Bei den letzten Proben vor der Premiere, das ist die erste Aufführung eines Stücks, ist meine Chefin dann dabei und prüft, ob das Make-up gut wirkt. Bei Bedarf gibt sie uns Anweisungen für Korrekturen.

Zum Anfang
Für die Vorstellung heute Abend stecke ich die Haare der Statistin eng am Kopf fest und lege ein Haarband darum. Dann setze ich ihr vorsichtig die Perücke auf und stecke sie fest, damit alles gut sitzt und nicht verrutschen kann.
Beim Umziehen während der Aufführung helfe ich den Tänzerinnen, schnell die Perücken zu wechseln. Nach der Vorstellung nehme ich sie ab und verstaue sie sorgfältig. Bis ich zu Hause bin, ist es spät am Abend. Aber wie immer hat der Arbeitstag viel Spaß gemacht.
Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden