Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Tagesablauf Kfz-Mechatroniker/in - Personenkraftwagentechnik

Logo https://ta.planet-beruf.de/tagesablauf-kraftfahrzeugmechatroniker-in-personenkraftwagentechnik

Tagesablauf Kraftfahrzeugmechatroniker/in - Personenkraftwagentechnik

▲▼

Zum Anfang
Ich bin im vierten Jahr meiner Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik. Ich arbeite in der Werkstatt eines großen Autohauses.

Begleite mich einen Tag lang in die Autowerkstatt!
Zum Anfang
Zum Anfang
Als Erstes muss ich an einem Pkw einen Ölwechsel durchführen. Ich fahre das Auto auf die Hebebühne und hole aus dem Teiledienst Ölfilter und Ölablassschraube. Dann lasse ich das alte Öl ab, montiere die neue Ölablassschraube und baue den alten Ölfilter aus. Nun setze ich noch die Serviceanzeige im Steuerungssystem des Autos zurück, sodass der Kunde weiß, wann der nächste Ölwechsel ansteht. Eine Motorwäsche mit dem Dampfstrahler gehört auch zum Service.
Zum Anfang
Eine Gesamtinspektion steht auf dem Plan. Auf meiner Wartungsliste steht, was genau gemacht werden muss. Mit einem Testgerät nehme ich eine Probe der Kühlflüssigkeit. Das Gerät zeigt mir die Glykolkonzentration darin an. Zu wenig Glykol - das bedeutet, dass der Frostschutz nicht mehr gewährleistet ist. Ich fülle also Glykol nach, bis die Konzentration wieder stimmt.

Dann mache ich 15 Minuten Pause.

Nun tausche ich den Luftfilter aus, säubere die Führung des Schiebedachs und fette sie neu ein. Zuletzt muss ich die Luft in den Reifen prüfen. In der Vordertür kann ich an einer Skala ablesen, wie viel Luft bei welcher Größe vorhanden sein sollte. Mit einem Prüfgerät teste ich, ob dieser Wert stimmt. Bei Bedarf fülle ich dann entweder Luft nach oder lasse welche ab.

Zum Anfang
Beim nächsten Fahrzeug montiere ich zuerst ein Hinterrad und die Bremssattel ab, um die Bremsbeläge auszubauen. Nachdem ich dies in das elektronische Testsystem des Autos eingegeben habe, wird automatisch die elektronische Parkbremse zurückgefahren. Anschließend tausche ich die Bremsscheibe aus. Auch das gebe ich wieder in das Testsystem ein. Die elektronische Parkbremse wird dann automatisch geschlossen. Beim zweiten Hinterrad gehe ich genauso vor.

Ich mache 45 Minuten Pause.
Zum Anfang
Um die Abgaswerte des Autos zu ermitteln, stecke ich den Abgastester an ein Kabel unter dem Auto ein. Dieses überträgt Daten an eine Bluetooth-Schnittstelle. Dabei werden die Abgase des Fahrzeugs auf Einhaltung vorgegebener Grenzwerte überprüft. Ich muss noch Daten wie Autokennzeichen und Kilometerstand eingeben. Das Computersystem leitet meine nächsten Schritte an. Ich starte den Motor und hake die vorgegebenen Arbeitsschritte ab. Die Ergebnisse drucke ich aus und mache eine Kopie für den Kunden.
Zum Anfang
Die Reifen eines Autos müssen ausgewechselt werden. Ich spanne den ersten in das Reifenmontiergerät ein und fixiere den Montagearm. Mit dem Montiereisen kann ich den alten Reifen von der Felge abziehen. Dann lege ich den neuen Reifen in die Maschine. Durch schnelles Drehen zieht ihn die Maschine auf die Felge. Der fertige Reifen kommt in die Wuchtmaschine: Diese zeigt an, wo neue Auswuchtgewichte angebracht werden sollen. Wenn ich alle vier Reifen ausgetauscht habe, baue ich sie wieder ins Auto ein.
Zum Anfang
A) Die Wuchtmaschine ist ein Gerät, an dem Simon sich austoben kann, wenn er wütend ist. Er schlägt dabei mit voller Wucht auf einen großen Lederboxsack.

B) Die Wuchtmaschine erleichtert Simon den Reifenwechsel. Er kann damit leichter den Mantel des Reifens von der Felge lösen.

C) Die Wuchtmaschine kann automatisch die Unwucht des Reifens errechnen und zeigt an, wo die Auswuchtgewichte angebracht werden müssen.


Zur Lösung:  Weiterscrollen











Zum Anfang
Zum Anfang
Von dem Fahrzeughersteller gibt es eine schriftliche Anleitung, wie ich das Update für die Software des Airbagsteuergeräts aufspielen muss - und zwar mit einem Testgerät, das mit dem Steuersystem des Fahrzeugs verkabelt ist. Ich muss einen Zugangscode eingeben und den Anweisungen Schritt für Schritt folgen. Fertig.

Ich ziehe mich um und mache mich auf den Heimweg.

Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden