Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Tagesablauf Klempner/in

Logo https://ta.planet-beruf.de/tagesablauf-klempner-in

Tagesablauf Klempner/in

▲▼

Zum Anfang
Ich bin im 3. Ausbildungsjahr zum Klempner und bearbeite Blech in einer Spenglerei (man kann auch Flaschnerei oder Klempnerei sagen). Am besten gefällt es mir, eigene Werkstücke zu entwerfen und zu verwirklichen.

Begleite mich doch für einen Tag!
Zum Anfang
Zum Anfang
Morgens räumen wir meist die Autos vom Vortag aus und entsorgen die Abfälle. Anschließend teilt mein Chef ein, wer von uns auf welche Baustelle geht und unsere Blechteile anbringt. Einige bleiben auch in der Werkstatt, stellen Kantteile aus Kupferblech, Zinkblech oder Aluminium her oder reparieren alte Bauteile.

Mein Betrieb hat sich auf Dächer spezialisiert und alles, was dazu gehört. Wir stellen zum Beispiel Dachrinnen, Kamineinblechungen, Erker oder Dachgauben her, das sind kleine Bauten auf dem Dach mit Fenster.

Heute arbeite ich in der Werkstatt.
Zum Anfang
Klempnerinnen und Klempner bearbeiten Blech auf viele verschiedene Weisen. Heute möchte ich ein kurzes Verbindungsrohr für eine Regenrinne herstellen. Zuerst schneide ich eine Blechplatte zu. Dafür stelle ich bei der elektrischen Tafelschere ein, wie viel ich abschneiden möchte. Anschließend lege ich die Platte in die Maschine und lege den Hebel um. Die Tafelschere trennt genau die gewünschte Länge ab.
Zum Anfang
Lange Rohre bestellen wir meist beim Metallgroßhandel und montieren sie anschließend auf der Baustelle. Spezielle Bauteile und Maßanfertigungen, wie das Verbindungsrohr, fertigen wir dagegen selbst an. Dafür nehme ich die zugeschnittene Metallplatte und lege sie in die Rundmaschine ein. Ich biege die Metallplatte mehrfach zurecht, sodass das Metall in der gewünschten Form bleibt.

Jetzt mache ich eine Pause.
Zum Anfang
Nun möchte ich die gebogene Metallplatte zu einem Rohr verbinden. An den langen Seiten markiere ich eine Linie mit etwa einem Zentimeter Abstand zum Rand. Ich biege den Rand entlang der Linie mit einer Falzzange um, sodass jeweils eine Kante oder ein "Falz" entsteht. Dabei zeigt der eine Falz nach innen, der andere nach außen. So kann ich sie ineinander verhaken. Damit das Metall richtig verbunden wird, stecke ich es um eine Rohrfalzstange. Mit einem Hammer klopfe ich nun die Falzverbindung zusammen. Fertig ist das Rohr.
Zum Anfang
Löten ist ein weiteres Verfahren, Metalle miteinander zu verbinden. Zur Übung möchte ich zwei kleine Metallplatten verlöten. Zuerst entferne ich mit Lötwasser - das ist eine Flüssigkeit, die beim Löten verwendet wird - Schmutz und Fett von den Stellen, die ich verlöten möchte. So hält die Verbindung besser.

Mit dem Lötkolben erhitze ich nun das Lötzinn. Das ist eine Mischung aus Blei und Zinn, die schnell schmilzt. Ich ziehe das geschmolzene, flüssige Lotzinn mit dem erhitzten Lötkolben auf die Ränder der beiden Metallplatten. Es erkaltet schnell. So habe ich eine feste und dichte Verbindung erzeugt. Zuletzt wische ich die Naht mit dem Lappen noch einmal sauber, damit keine unschönen Verfärbungen entstehen.
Zum Anfang
A) Damit das Metall hübsch glänzt.

B) Weil das eine Tradition ist.

C) Damit das Lötzinn gut haftet.



Zur Lösung:  Weiterscrollen
Zum Anfang
Zum Anfang
Wenn ein Blechbauteil an einem Gebäude beschädigt ist, entscheiden wir, ob wir es reparieren oder nachbauen. Ein Kunde hat eine neue Außenfensterbank bestellt, die so aussehen soll wie die alte. Ich messe Länge, Breite und Tiefe der alten Fensterbank und notiere die Maße. Außerdem sehe ich mir genau an, wie die Fensterbank gebaut wurde und aus welchem Material sie besteht. Ich bereite alles vor, damit ich morgen gleich das Material zuschneiden und bearbeiten kann.

Nun mache ich erst einmal Feierabend.
Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden